Skype ist eine der beliebtesten Instant Messaging-Apps und findet ihre Anwendung in allen wichtigen Unternehmensorganisationen sowie in persönlichen Anwendungsfällen. Skype Skype verwendet jedoch viel mehr Ressourcen auf einem PC als es sollte. Wenn Sie Skype auf Ihrem PC installiert lassen möchten, aber nur verhindern möchten, dass es beim Start geöffnet wird, können Sie es einfach über den Task-Manager deaktivieren.

In diesem Artikel sehen wir uns an, wie Sie Skype auf Ihrem Windows 10-PC / Laptop deaktivieren können. Lass uns anfangen -

  1. Der erste Schritt hier ist das Öffnen der Task-Manager. Dazu können Sie entweder Rechtsklick Wählen Sie in der Taskleiste die Option Task-Manager aus, oder suchen Sie im nach Cortana-Suchleiste. Stellen Sie sicher, dass Sie die Task-Manager-App auswählen, wenn Sie in der Cortana-Suchleiste suchen.

    So deaktivieren Sie Skype unter Windows 10
  2. Wenn der Task-Manager geöffnet wird, werden möglicherweise nicht alle Registerkarten und Optionen angezeigt. Um die erweiterte Ansicht des Task-Managers anzuzeigen, klicken Sie einfach auf Mehr Details Dropdown-Liste, und Sie sehen sofort die erweiterte Ansicht des Task-Managers.

    So deaktivieren Sie Skype unter Windows 10
  3. Klicken Sie nun auf Startup Klicken Sie im Task-Manager auf die Registerkarte und scrollen Sie nach unten, bis die Option Skype angezeigt wird. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Skype und dann auf Deaktivieren Option: Dadurch wird verhindert, dass Skype beim Booten automatisch gestartet wird.

    So deaktivieren Sie Skype unter Windows 10

Auf diese Weise wird Skype beim Starten des PCs / Laptops nicht mehr automatisch geöffnet. Ein nützlicher Tipp ist, dass Sie auf der Registerkarte Start auch andere Programme auswählen können, die Sie beim Start nicht automatisch öffnen möchten.

Je weniger Programme oder Dienste auf dieser Startliste stehen, desto schneller ist Ihr PC.