Eines der bekanntesten Merkmale von Websites sind heute Popups und Weiterleitungen. Dies sind normalerweise Links auf der Webseite, die externe Seiten öffnen, die entweder Zahlungsgateways oder Anmeldeblätter sind. Es gibt jedoch einige Popups, die bösartig sein und Ihren PC durch Internetviren oder Malware beschädigen können.

Microsoft Edge kann Popups und Weiterleitungen deaktivieren, um das Surfen sicher zu gestalten. Microsoft Rand ist der neue Webbrowser, der von Microsoft als direkter Nachfolger des eher polarisierenden Internet Explorer-Browsers entwickelt und veröffentlicht wurde. Der neue Edge-Browser ist mit Features und Funktionen ausgestattet, die in früheren Generationen noch nicht vorhanden waren.

In diesem Tutorial zeigen wir Ihnen, wie Sie Weiterleitungen im Microsoft Edge-Browser deaktivieren.

Schritt 1. Starten Sie den Microsoft Edge-Browser auf Ihrem PC / Laptop.

So deaktivieren Sie Weiterleitungen auf Microsoft Edge

Schritt 2. Klicken Sie auf 'drei Punkte'Symbol oben rechts im Browser.

So deaktivieren Sie Weiterleitungen auf Microsoft Edge

Schritt 3. Klicken Sie auf 'Einstellungen'Option im Dropdown-Menü.

So deaktivieren Sie Weiterleitungen auf Microsoft Edge

Schritt 4. Klicken Sie im linken Bereich auf 'Site-Berechtigungen' Möglichkeit.

So deaktivieren Sie Weiterleitungen auf Microsoft Edge

Schritt 5. Klicken Sie im rechten Bereich auf 'Popups und Weiterleitungen' Möglichkeit.

So deaktivieren Sie Weiterleitungen auf Microsoft Edge

Schritt 6. Umschalten 'ON'die' Option Blockiert (empfohlen).

So deaktivieren Sie Weiterleitungen auf Microsoft Edge

Sobald Sie dies tun, werden alle Popups und Weiterleitungen blockiert. Dies schützt Ihr Surfen und erleichtert das Navigieren auf einer Website ohne zufällige Popups und Weiterleitungen.