Mit der Vorstellung eines rein elektrischen Gran Coupé schlägt die BMW Group ein neues Kapitel in ihrer Geschichte auf. Das BMW Concept i4 bringt den Elektroantrieb in den Kern der Marke BMW und läutet eine neue Ära des Sheer Driving Pleasure ein.

BMW enthüllt sein neues Concept i4

Das BMW Concept i4 ist ein Ausblick auf den BMW i4, der 2021 in Produktion gehen soll. Er bietet eine völlig neue Sicht auf die dynamische Exzellenz, für die BMW bekannt ist, und verbindet ein modernes, elegant sportliches Design mit der Geräumigkeit und Funktionalität eines viertüriges Gran Coupé - bei gleichzeitiger Erzeugung lokaler Emissionen.

„Das BMW Concept i4 bringt Elektrifizierung in den Kern der Marke BMW. Das Design ist dynamisch, sauber und elegant. Kurzum: Ein perfekter BMW, der emissionsfrei ist. “ sagte Adrian van Hooydonk, Senior Vice President BMW Group Design.

BMW enthüllt sein neues Concept i4

Die herausragenden Zahlen des Antriebsstrangs umfassen eine Reichweite von bis zu 600 km (WLTP), eine Leistung von bis zu 530 PS, eine Beschleunigung von 0 bis 100 km / h von etwa 0 Sekunden und eine Höchstgeschwindigkeit von mehr als 60 km / h (4.0 mph).

Das Äußere - elektrisierende Ästhetik.

Das moderne, elegante Äußere bildet einen bewussten Kontrapunkt zum dynamischen Flair des Fahrerlebnisses. Die perfekt aufgelösten Proportionen des Gran Coupé sorgen für ein authentisches, modernes und selbstbewusstes Erscheinungsbild. Der lange Radstand, die Fastback-Dachlinie und die kurzen Überhänge bilden ein Grundprofil voller Eleganz und Dynamik.

Die viertürige Plattform erhöht die Praktikabilität und macht das Konzept i4 zu einem menschenzentrierten Projekt.

BMW enthüllt sein neues Concept i4

Klare Oberflächen und aerodynamische Details.

Klare, glatte Linien und straffe Volumen verschmelzen zu einer reichhaltigen, glatt konturierten Skulptur und erzeugen eine klare Oberflächensprache. Der moderne Außenlack Frozen Light Copper stellt eine Farbnuance des BMW Vision iNEXT wieder her und zeigt das Zusammenspiel von Oberflächen zu einem optisch atemberaubenden Effekt.

Blaue Elemente am vorderen Ende, an den Flanken und am hinteren Endpunkt weisen auf die BMW i-Ursprünge des Fahrzeugs hin. Sie rücken die typischen BMW i Symbole ins Rampenlicht und bringen die Technologie unter der Oberfläche in den Vordergrund.

Eine Vielzahl anderer aerodynamischer Maßnahmen maximieren die elektrische Reichweite des Fahrzeugs. Das ausgeblendete Nierengitter und die klaren Aero-Lippen liefern detaillierte Beispiele für ausgefeilte Luftstromtechnik bei der Arbeit.

Diese wurden exklusiv für das BMW Concept i4 entwickelt und kombinieren aerodynamisches und leichtes Design. glatte - und damit aerodynamisch optimierte - Oberflächen kontrastieren mit extrem niedrigen, hochfesten Speichen.

BMW enthüllt sein neues Concept i4

Das Frontend - das auffällige Gesicht einer neuen Ära.

Die Front-End-Behandlung des BMW Concept i4 präsentiert die bekannten BMW Ikonen in einem neuen Look und verleiht dem Elektrozeitalter bei BMW ein optisch kraftvolles Gesicht. Das markante, verschlossene Nierengitter stellt eine konkrete Verbindung zwischen Vergangenheit und Zukunft von BMW her.

Der Kühlergrill neckt die Technologie hinter den Kulissen mit einem speziellen Design für dieses Modell. Die Scheinwerfer bilden ebenfalls eine Brücke zwischen Vergangenheit und Zukunft; Das klassische vieräugige Frontend wird hier mit einer sehr modernen und zurückhaltenden Interpretation wiedergegeben.

Ein blauer Akzent im BMW i-Stil in der Kühlergrillverkleidung versiegelt das Front-End-Design.

BMW enthüllt sein neues Concept i4

Die ersten Schritte mit der neuen Markenidentität von BMW machen.

Im Rahmen der Präsentation des BMW Concept i4 präsentiert BMW erstmals den neuen Look der Marke. Das neue Kommunikationslogo bildet auch die Grundlage für das Abzeichen des BMW Concept i4. Das zweidimensionale und transparente Design sorgt für eine nahtlose Integration und bringt den speziellen Außenfarbton Frozen Light Copper noch stärker zur Geltung.

Markantes Heck mit aerodynamischen Eigenschaften.

Das Heck des BMW Concept i4 sitzt tief über der Straße und macht eine breite, horizontal betonte Figur. Die Oberflächen bewegen sich in einer glatten und üppigen Bewegung über das Heck und verleihen ihm ein sehr modernes und ruhiges Aussehen. Die langen, schlanken L-förmigen Rücklichter setzen das Thema fort. Unterhalb der Rücklichter bilden die nach innen abgewinkelten Oberflächen aerodynamikfördernde Lippen und enthalten vertikale Luftauslässe. Die Vertikalität des Designs unterstreicht hier die sportliche Haltung des Autos.

Der Innenraum - Innovation trifft auf Minimalismus.

Der Innenraum des BMW Concept i4 konzentriert sich auf die Zeiten, in denen der Fahrer das Auto selbst steuern möchte. Zu diesem Zweck wird jedes Element an der Vorderseite der Kabine auf den Fahrer geschult. Das neue BMW Curved Display zeigt gemeinsam mit dem Lenkrad eine neue Sicht auf die Fahrerorientierung und bietet einen Ausblick auf das Display in den Serienversionen des BMW iNEXT und des BMW i4.

Diese Bildschirmgruppierung optimiert die Darstellung von Informationen und macht die Touch-Bedienung des Displays intuitiver. Dank der fortschrittlichen Display-Technologie mit nicht reflektierendem Glas muss die Abdeckung der Displays nicht mehr mit einer Abdeckung abgedeckt werden, was zu einem äußerst übersichtlichen und luftigen Cockpit beiträgt.

BMW enthüllt sein neues Concept i4

Konzentrieren Sie sich auf das Wesentliche.

Der vordere Teil des Innenraums rund um das BMW Curved Display setzt ebenfalls auf ein reduziertes Design. Die zurückhaltende Verwendung unterschiedlicher Materialien und die grundlegende Anordnung der Bedienelemente schaffen ein modernes und gleichzeitig luxuriöses Ambiente. In diesem Sinne werden Elemente wie Luftauslässe fast unsichtbar in die Gesamtgeometrie integriert und hinter starken Mustern verborgen.

Das zentrale Bedienfeld ersetzt einen herkömmlichen Schalthebel durch einen Schalthebel. Elemente wie der iDrive Controller und die Sitzspeicherknöpfe in den Türen sind aus edlem Kristallglas gefertigt.

Das Gesamtergebnis ist eine klar strukturierte, helle und luftige Kabine, die die Ruhe und Autorität elektrischer Antriebssysteme vermittelt.

Geräumiges hinteres Fach.

Die Passagiere auf den Rücksitzen werden von einem großzügigen Abteil begrüßt, das Kopf- und Beinfreiheit bietet, die die Erwartungen an ein Coupé übertreffen. Integrierte Kopfstützen für die Vorder- und Rücksitze tragen zusätzlich zum sportlichen Gefühl bei. Der Ausschnitt in den Kopfstützen ist ein klassisches Detail, das auf sportliche BMW Modelle aus der aktuellen Palette verweist.

Währenddessen nehmen die äußeren Sitze die dynamische Form der Vordersitze wieder auf und verstärken den sportlichen Geschmack. Sie verwenden auch sehr wenig Nähte, was das saubere und moderne Gefühl weiter betont.

Weiterentwickeltes User Interface Design mit Experience Modes.

Drei verschiedene Erfahrungsmodi ermöglichen es Benutzern, die verschiedenen Facetten des elektrischen Antriebssystems zu erkunden und dem Betriebssystem der nächsten Generation ab 2021 - zumindest in visueller Hinsicht - einen Ausblick zu gewähren.

Der „Core“ -Modus führt den Fahrerbereich in eine aktualisierte Interpretation der vier „Widgets“ ein, die aus dem Anzeigekonzept bestehender Modelle bekannt sind. Hier stellen die Grafiken das Muster über den Lüftungsschlitzen und die Akzentfarbe Goldbronze wieder her und verweisen bewusst auf das Innendesign des Autos. In dem Bereich, in dem sich früher die zentrale Anzeige befand, sind jetzt eine Karte und Widgets nebeneinander angeordnet. Der Benutzer kann mit einer Wischbewegung durch die diagonalen Widgets navigieren und diese intuitiv per Drag & Drop anordnen. Dadurch können sie die Anzeige an ihre persönlichen Vorlieben anpassen.

Im Sportmodus rücken die Widgets näher zusammen und erzeugen eine fokussierte Ansicht. Seitwärtsbewegungen hinter den Zonen werden verwendet, um zu zeigen, wie eng die nächste Kurve ist, was ein vorausschauendes Fahren erleichtert. Diese Form der Inhaltspräsentation ermöglicht auch eine effektive periphere Anzeige. Der rechte Bereich des Displays zeigt ähnliche Funktionen ähnlich wie die Rundenzeit-App von BMW M.

Im Modus „Effizient“ wird eine „Assisted Driving View“ angezeigt, die dem Fahrer zeigt, was die Sensoren des Fahrzeugs erkennen. Dieser Erlebnismodus eröffnet tiefere Einblicke in die Technologie des Autos, beispielsweise in die Kommunikation mit seiner Umgebung. Im BMW Concept i4 liegt der Schwerpunkt hier auf vorausschauendem und effizientem Fahren, und wichtige Informationen für effizientes Fahren sind enthalten. Im rechten Bereich des Displays werden zusätzliche Fahrzeuginformationen angezeigt, z. B. Ladezustand und Reichweite.

Der Sound des BMW Concept i4.

Das BMW Concept i4 zeichnet sich nicht nur durch sein individuelles Design aus, sondern auch durch seinen eigenen visionären und einzigartigen Sound. Es wurde unter dem Markennamen BMW IconicSounds Electric vom weltberühmten Komponisten Hans Zimmer zusammen mit dem BMW Sound Designer Renzo Vitale entwickelt. BMW IconicSounds Electric zielt darauf ab, die Elektrofahrzeuge von BMW zu emotionalisieren und sie mithilfe individueller Klangwelten hörbar zu machen.

Die Technologie, wie sie für den kommenden BMW i4 vorgesehen ist

Die BMW eDrive Technologie der fünften Generation ist ein bestimmendes Merkmal des BMW i4 und damit auch der zukünftigen Elektromobilität. Der BMW iX3, der 2020 in Produktion gehen soll, wird wegweisend bei der Anwendung der neuen Technologie sein, die in einer Reihe von Technologien eingeführt wird elektrisch angetrieben BMW Fahrzeuge - wie der BMW iNEXT und der BMW i4. Der Elektromotor, die Leistungselektronik, das Ladegerät und die Hochvoltbatterie mit BMW eDrive-Technologie der fünften Generation sind völlig neue Entwicklungen, die es der BMW Group ermöglichen, im Bereich der elektrifizierten Antriebssysteme einen weiteren bedeutenden Schritt nach vorne zu machen.

Der für den BMW i4 entwickelte Elektromotor leistet maximal 390 kW / 530 PS und steht damit neben einem aktuellen BMW V8 Verbrennungsmotor. Die sofortige Kraftübertragung verleiht dem BMW i4 herausragende Leistungsmerkmale und außergewöhnliche Effizienz.

Es wiegt rund 550 Kilogramm, hat einen Energiegehalt von rund 80 kWh und erreicht im WLTP-Zyklus eine Reichweite von bis zu 600 km.

Serienproduktion des neuen BMW i4

Die Serienproduktion des neuen BMW i4 beginnt 2021 im Hauptwerk der BMW Group in München. Dies bedeutet, dass künftig Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor, Plug-in-Hybride und vollelektrische Fahrzeuge am selben Fließband in München hergestellt werden

Das Karosseriekonzept des BMW i4 unterscheidet sich von den Architekturen der bisher im Werk hergestellten Fahrzeugmodelle durch die Notwendigkeit, die Hochvoltbatterie aufzunehmen.

In den Montagehallen wird ein separates neues Gerät für den Einbau der Hochvoltbatterie eingebaut, da die Batterie von unten in das Auto eingebaut werden muss. Eine besondere Herausforderung im Umbau- / Installationsprozess sind die überfüllten Strukturen der Montagehallen.

Insgesamt investiert das Unternehmen rund 200 Millionen Euro in das Werk München, um die Serienproduktion des BMW i4 zu verwirklichen.