Social Media so effizient wie möglich zu verwalten, kann sich als schwierige Aufgabe erweisen. Sie müssen nicht nur über eine Vielzahl von Plattformen nachdenken, sondern die Branche ändert sich auch so oft, dass Sie möglicherweise ins Hintertreffen geraten. Hier sind einige Tipps, um Sie über Ihr Social Media Management auf dem Laufenden zu halten.

1. Haben Sie eine Stimme

Sie brauchen Ihr Unternehmen, um eine Marke zu werden. Um eine Marke zu werden, muss eine Stimme vorhanden sein, an die sich Ihre Marke halten kann und die der Philosophie Ihres Unternehmens entspricht.

Mit Branding können Sie herausfinden, welche Haltung Ihr Unternehmen vertreten möchte. Dies ist auch eine wichtige Entscheidung, da verschiedene Unternehmen unterschiedliche Stimmen haben. Einige Unternehmen sind völlig ernst. Andere Unternehmen fügen Snark oder Rätsel hinzu. Finden Sie heraus, wo Sie Stellung beziehen möchten und wo Sie neutral bleiben möchten. Dies sollte dazu beitragen, die Loyalität Ihrer Anhänger aufrechtzuerhalten.

2. Verwenden Sie Visuals so oft wie möglich

Jeder weiß, dass Visuals effektiv sind, aber heutzutage ist dies oft die einzige Möglichkeit, Menschen wirklich dazu zu bringen, Aufmerksamkeit zu schenken. Die meisten Artikel enthalten zumindest ein Bild. Wenn also Leute es als Tweet oder Statusaktualisierung veröffentlichen, kann das Foto die Aufmerksamkeit des Publikums auf sich ziehen.

Es spielt keine Rolle, ob Ihr Unternehmen oder der von ihm bereitgestellte Service überhaupt visuell ist. Sie können dennoch visuelle Elemente verwenden, um Ihre Beiträge zu verbessern. Machen Sie Screenshots von Demonstrationen. Finden Sie ein Foto eines Zitats oder einer relevanten Infografik. Machen Sie Fotos an Ihrem Arbeitsplatz oder bei einer Firmenveranstaltung.

3. Mitglieder / Fans / Kunden erkennen

Jeder, dem Sie auffallen, der etwas Besonderes tut oder dem Unternehmen konsequent hilft, sollte in den sozialen Medien Anerkennung finden. Natürlich kann man je nach Unternehmen nicht immer jeden erkennen, der hilft, aber Social Media bietet eine schnelle, einfache und einfache Plattform, um diejenigen zu beleuchten, die helfen.

4. Kennen Sie die Branche

Wenn Sie eine Seite für eine andere Person verwalten, müssen Sie die Branche kennen, in der Sie arbeiten. Unabhängig vom Thema ist es wichtig, den Verbraucher gut zu kennen. Einige Leute bekommen eine MBA-Abschluss um besser zu verstehen, wie das Geschäft funktioniert. Auf diese Weise können Sie Ihr Unternehmen wirklich gut aussehen lassen. Sie haben mehr Schulungen, um zu wissen, wie Sie mit Kunden umgehen, wie Sie Menschen erreichen und was Sie erwartet.

Sie können auch Tools wie verwenden Google Analytics um Ihnen zu helfen, mehr über Ihr eigenes Unternehmen zu erfahren.

5. Reagieren Sie schnell

Einer der größten Vorteile, die Social Media den Verbrauchern bietet, ist die einfache Kontaktaufnahme mit einem Unternehmen. Sie müssen ihre Fähigkeiten respektieren und ihre Fragen und Bedenken so schnell wie möglich beantworten. Auch wenn Sie nicht genau wissen, wie Sie eine Frage beantworten sollen, ist es besser, sie wissen zu lassen, dass Sie sie gehört haben, als sie zu ignorieren. Sagen Sie ihnen einfach, dass Sie zu ihnen zurückkehren werden, wenn Sie können. Die meisten Unternehmen haben nicht die überwältigende Anzahl von Fragen, die über soziale Medien eingehen, sodass Sie rechtzeitig zu den Menschen zurückkehren können.

Fallen Sie nicht zurück. Behalten Sie den Überblick über Ihre Social-Media-Bemühungen, um Ihr Unternehmen auf dem Laufenden zu halten.